Unsere Grundlagen — Unser Menschenbild

Die Pädagoginnen und Pädagogen handeln auf der Grundlage eines ganzheitlichen Ansatzes und humanistischen Menschenbildes.

Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch die Bestrebung und in unterschiedlichem Maße auch die Fähigkeit und Motivation besitzt, seinem Leben einen sinnvollen Inhalt zu geben und seine Lebenssituation zu verbessern. Diese Fähigkeit und Motivation individuell zu fördern, sehen wir als ein wichtiges Ziel unserer Arbeit an.

Somit fühlen wir uns als Begleiter der Kinder/Jugendlichen in ihrem Entwicklungsprozess zur Entdeckung der eigenen Kapazitäten und Möglichkeiten und zum Sehen/Akzeptieren der eigenen Grenzen.

Wir leben – gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen - unser persönliches Lebensmodell. Wir gehen davon aus, dass wir vermitteln und weitergeben können, was wir für uns selber als sinnvoll akzeptiert haben und authentisch leben. Wir bemühen uns darum, den mit uns lebenden Kindern einen Ort zu bieten, an dem sie sich aufgehoben und zu Hause fühlen können.

Der Idee, mit Kindern und Jugendlichen zusammenleben zu wollen, liegt die Vorstellung zugrunde, dass sich nur auf ganzheitlicher Basis intensive Beziehungen aufbauen lassen, die tragfähig genug sein können, bei den Kindern/Jugendlichen den Wunsch und das Bedürfnis zu wecken, neue/ alternative Lebensentwürfe zu entwickeln und zu realisieren. Was wir Jugendlichen im Standprojekt Kranenburg anbieten können ist u.a., in unsere (Familien-) Struktur hineinzuwachsen und sich nach und nach mehr mit ihr zu identifizieren. So bieten wir ihnen ein Forum zum Lernen und Üben, alte, vom Jugendlichen selbst nicht mehr erwünschte Verhaltensweisen abzulegen und sich adäquatere Formen anzueignen. 

Es widerspricht unseren Vorstellungen, dass sich ein Zusammenleben mit den Kindern/Jugendlichen nach der Uhr bzw. nach geregelten Arbeitszeiten gestalten kann. In unseren Augen lässt sich so weder den Bedürfnissen der Jugendlichen noch unseren eigenen gerecht werden.

Zur Begleitung und Hinterfragung der Arbeit nehmen die Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen Supervision.

Darüber hinaus finden regelmäßige Fallbesprechungen und Teamklausuren statt.